Bildtitel
Stadtweit

Digitales Klimaforum

Klimaschutzkonzept 2030

ThemaNatur und Umwelt
Zeitraum24.03.21 bis 29.04.21
ZielgruppeKarlsruher Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes 2030 beteiligen möchten

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
beendet
  • Aktiv werden für den Klimaschutz in Karlsruhe!

    Bildbeschreibung
    Bürgermeisterin Lisbach

    Im April 2020 hat der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe mit großer Mehrheit das Klimaschutzkonzept 2030 verabschiedet. Mit seinem umfangreichen Maßnahmenkatalog gibt es den Handlungsrahmen für die Klimaschutzaktivitäten der kommenden Jahre vor und soll die erforderlichen Weichenstellungen für das Erreichen der Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 gewährleisten. Ziel ist es, die Karlsruher Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 58 Prozent gegenüber 2010 zu reduzieren. Eigene Aktivitäten und Projekte aller stadtgesellschaftlichen Gruppen werden maßgeblich über das Erreichen der Karlsruher Klimaschutzziele mitentscheiden.

    Im Rahmen eines digitalen Klimaforums informieren wir Sie am 24. März über das verabschiedete Klimaschutzkonzept sowie die bereits angelaufenen und aktuell geplanten Maßnahmen. Gleichzeitig lade ich Sie zu einem digitalen Beteiligungsprozess bis zum 29. April ein, um gemeinsam erste Ideen für bürgerschaftliche Aktivitäten in vier zentralen Handlungsfeldern zu entwickeln:

    •          Ausbau der Photovoltaik

    •          Energetischen Gebäudesanierung

    •          Klimagerechte Mobilität

    •          Karlsruher Klimakampagne

    Den interaktiven Austausch während des Prozesszeitraums ermöglicht die digitale Plattform „Conceptboard“. Sie unterstützt uns bei den beiden gemeinsamen Live-Sessions am 24. März und am 29. April und ermöglicht darüber hinaus eine Visualisierung des gemeinsamen Prozesses: Vom Kennenlernen und der Informationsbereitstellung über ein erstes Brainstorming bis hin zur Entwicklung Ihrer eigenen Projektskizzen.

    Ich freue mich auf einen anregenden und kreativen Austausch mit Ihnen.

    Ihre Bettina Lisbach

     

Phase 1

Anmeldung zum Digitalen Klimaforum bis 18. März 2021

Um in Pandemiezeiten in einen interaktiven Austausch mit Ihnen treten zu können, wurde das Format eines digitalen Klimaforums entwickelt. Auftakt und Abschluss bilden zwei Live-Sessions über die Videokonferenzsoftware alfaview. Information und Zusammenarbeit während des Prozesszeitraums ermöglicht die digitale Austauschplattform „Conceptboard“.

Zur Auftaktveranstaltung des digitalen Klimaforums am 24. März 2021 auf alfaview können Sie sich hier anmelden.

Nach Ende des Anmeldezeitraums erhalten Sie je einen Link für die Veranstaltung auf alfaview sowie für die digitale Austauschplattform „Conceptboard“. Dort haben Sie bereits vor der Live-Session die Möglichkeit, Ihre Gruppierung oder Organisation mit einem kurzen Steckbrief vorzustellen und erste Informationen einzusehen.

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung, dass aufgrund von organisatorischen und technischen Einschränkungen die Teilnehmendenzahl bei der Auftaktveranstaltung auf 80 Personen begrenzt ist. Falls Sie einer größeren Gruppierung angehören, möchten wir Sie darum bitten, sich abzustimmen und nur einzelne Vertreterinnen und Vertreter zu entsenden. Unabhängig von der Teilnahme an der Auftaktveranstaltung können sich weitere Personen Ihrer Gruppe an der nachfolgenden Konzeptarbeit auf dem Board beteiligen.

 

Phase 2

Erste Live-Session am 24. März, 18 – 21 Uhr

Diese Live-Session informiert über das verabschiedete Klimaschutzkonzept sowie die bereits angelaufenen und aktuell geplanten Maßnahmen. Gleichzeitig werden vier zentrale Handlungsfelder genauer betrachtet, in denen in besonderem Maße Anknüpfungspunkte für mögliche Aktivitäten auf bürgerschaftlicher Ebene gegeben sind:

•          Ausbau der Photovoltaik

•          Energetischen Gebäudesanierung

•          Klimagerechte Mobilität

•          Karlsruher Klimakampagne

In vier Unterräumen haben Sie nach dem Informationsteil die Möglichkeit, sich mit städtischen Experten aus der Verwaltung und den Gesellschaften zu den jeweiligen Themen auszutauschen. Ihre ersten Ideen für bürgerschaftliche Aktivitäten werden auf das Conceptboard übernommen.

 

Hinweis:

Alle wichtigen Unterlagen und Informationen, die Sie bei der Auftaktveranstaltung erhalten und welche für die anschließende Projektphase notwendig sind, werden im Nachgang auf dem Beteiligungsportal der Stadt Karlsruhe sowie auf den Webseiten unter grünestadt.karlsruhe.de zur Verfügung stehen. Ungeachtet der Teilnahme an der Live-Session können Sie über die Kontaktadresse gruenestadt@ua.karlsruhe.de einen Zugangslink für das Conceptboard zur Mitarbeit in der Projektphase beantragen.

Phase 3

Projektphase bis 29. April

In der Projektphase können Sie mit Ihrer Gruppe auf dem Conceptboard Ihre Ideen zu Projektskizzen weiterentwickeln. Tauschen Sie sich dabei auch mit anderen Gruppen aus und vernetzen Sie sich untereinander. Begleitet werden Sie in dieser Phase von der Gesamtmoderation.

Phase 4

Zweite Live-Session am 29. April, 18 – 21 Uhr

Die zweite Live-Session wird von den Projektgruppen mit Unterstützung der Gesamtmoderation organisiert. Sie stellen dort ihre Projektideen vor und tauschen sich im Anschluss daran mit den städtischen Fachleuten über die Realisierbarkeit ihrer Projekte sowie zur weiteren Vorgehensweise aus. Die Projektpräsentation kann von interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf der Videoplattform Alfaview live mitverfolgt werden. Den Zuschauerlink zur Abschlussveranstaltung finden Sie unter "Links & Downloads".