Bildtitel
Stadtweit

Zensus 2022

Werde Erhebungsbeauftragte/-r für die Stadt Karlsruhe

ThemaVerwaltung
ZeitraumAnfang Mai 2022 bis voraussichtlich Ende August 2022
Zielgruppealle interessierten Personen ab 18 Jahren

Beteiligung anregenBeteiligung anregen
offen
  • Zensus 2022

    Elf Jahre nach der jüngsten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung in Deutschland findet zum Stichtag 15. Mai 2022 wieder ein bundesweiter Zensus statt. Damit folgt Deutschland einer Verordnung der Europäischen Union, die ein regelmäßiges Feststellen der Bevölkerungszahlen verlangt.

    In Deutschland ist der coronabedingt um ein Jahr verschobene Zensus eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobenerhebung ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Dazu finden unter anderem Personenbefragungen an ausgewählten Adressen sowie in allen Heimen und Gemeinschaftsunterkünften statt.

    Für die Durchführung des Zensus 2022 sucht die Stadt Karlsruhe mehr als 350 zuverlässige Personen, die in der Zeit von Anfang Mai bis voraussichtlich August 2022 Begehungen und Befragungen im Stadtgebiet vornehmen. Für die Aufgabe des Erhebungsbeauftragten müssen Sie mindestens 18 Jahre alt und absolut zuverlässig und verschwiegen sein. Ferner wird ein sicheres und freundliches Auftreten erwartet.
 

Zensus 2022: Beschreibung der Tätigkeit

Anfang Mai 2022 bis voraussichtlich Ende August 2022

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit als ehrenamtlicher Erhebungsbeauftragte/-r für den Zensus 2022 führen Sie die Personenbefragungen an ausgewählten Adressen oder Heimen und Gemeinschaftsunterkünften durch.
Die Zensuserhebungsstelle übermittelt Ihnen die Anschriften, deren Bewohnerinnen und Bewohner befragt werden müssen. Im Rahmen einer Vorbegehung kündigen Sie bei den entsprechenden Haushalten mit Hilfe eines vorgefertigten Kärtchens Ihren Termin für die Befragung an und führen diese durch. In der Regel werden Sie circa 120 auskunftspflichtige Personen befragen.

Die zeitliche Einteilung kann überwiegend individuell erfolgen, wobei die Interviews im Zeitraum zwischen Mai und August 2022 in der Regel nach Feierabend oder nach Abstimmung mit den zu Befragenden durchgeführt werden sollten. Für die ehrenamtliche Erhebungstätigkeit erhalten Sie eine steuerfreie Aufwandsentschädigung von ungefähr 700 Euro. Bei der Angabe der Höhe der Aufwandsentschädigung handelt es sich um einen geschätzten Betrag, der auf den Erfahrungen des letzten Zensus 2011 beruht. Je nach Anzahl der Auskunftspflichtigen und Art der Befragung (persönliches Interview oder Selbstauskunft des zu Befragenden online) kann dieser variieren.

Für die Tätigkeit als Erhebungsbeauftragte/-r werden Sie im Frühjahr 2022 durch die Zensuserhebungsstelle umfangreich geschult und vorbereitet. Während der Erhebungsphase steht Ihnen das Team der Zensuserhebungsstelle bei Fragen und Problemen unterstützend zur Seite.

Sie möchten die Stadt Karlsruhe im Rahmen des Zensus 2022 unterstützen? Dann melden Sie sich gerne online auf unserer Webseite oder per Telefon (0721 133-1281) als Erhebungsbeauftragte/-r. Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie hier.