Bildtitel
Stadtweit

Ihr direkter Draht zum OB

Information und Austausch

ThemaVerwaltung
ZeitraumFortlaufend
Zielgruppealle Einwohnerinnen und Einwohner

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Wie funktioniert "Ihr direkter Draht zum OB"?

    Sie fragen - der OB antwortet

    Hier können Sie Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellen. Diese kann dann 14 Tage lang von anderen Nutzerinnen und Nutzern kommentiert und bewertet werden. Nach Ablauf dieser 14 Tage wird die Antwort von Dr. Mentrup auf Ihre Frage online gestellt.

    Weiterhin können Sie Fragen anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren und bewerten, solange diese noch nicht beantwortet sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dazu vorher als Nutzerin oder Nutzer registrieren müssen. Fragen und Kommentare werden zuerst vom Moderationsteam gesichtet und dann freigegeben.
     


    Laden Sie den OB zu sich ein

    Sie sind eine gemeinnützige Organisation, ein Verein oder eine Initiative zum Beispiel aus dem sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich oder aus dem Natur- und Umweltschutz und haben ein ganz besonderes Projekt, das Sie gerne einmal Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup vor Ort vorstellen möchten?

    Dann beschreiben Sie Ihr Projekt mit Ansprechpartner und Kontaktdaten auf dieser Seite und werben in Ihrem Umfeld (zum Beispiel über SocialMedia-Kanäle) um Unterstützung für Ihr Projekt. Den Ort, an dem Sie dem OB Ihr Projekt vorstellen möchten, markieren Sie auf der interaktiven Karte. Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer können Ihr Projekt hier im Beteiligungsportal kommentieren und unterstützen. In der Regel am letzten Freitag jedes Monats wird Dr. Mentrup das Projekt mit der größten Zustimmung besuchen.
Phase 1

Sie fragen - der OB antwortet

Treten Sie durch einen Klick auf Neuen Beitrag verfassen in Austausch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und stellen Sie ihm Ihre Frage.

offen

Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup:

Sehr geehrter Herr Mentrup,

warum funktioniert die Feedback-App nicht? Warum ist bei der Registrierung für die Bürgerdienste sogar ein Vollzugriff auf den HTML-Code der Internetseite der Stadt Karlsruhe möglich? Es ist sehr schade, dass die Bürgerbeteiligung so erschwert wird. Es kommt mir so vor, als ob diese nicht erwünscht sei.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Looser

Mika

Hahaha, noch vor 10 Minuten habe ich meiner Frau erzählt, wie gut das Beteiligungsportal versteckt ist. Wer drückt schon auf "Jetzt teilnehmen", wenn er nur mal kurz nachschauen möchte, ob es schon Beiträge zum Thema gibt. Da muß schon einiges an Frust zusammenkommen und der Wille sein Anliegen zu veröffentlichen. Finden tut das wahrscheinlich kaum jemand. Ich habe auch zwei Anläufe mit einigen Monaten dazwischen benötigt, bis mein Beitrag veröffentlicht war, da beim ersten Mal das Portal abstürzte.
Schätze auch, es ist eher unerwünscht sich zu beteiligen, als Stadt will man so etwas jedoch anbieten.
Gruß
Mika

PS: Ups, auf was muß ich jetzt drücken, um den Kommentar abzuschicken? Ich probier mal "Schließen".

Ne, ist wohl doch "kommentieren".

03.09.20, 19:21, Zustimmungen , 0 Kommentare

Dr. Frank Mentrup

Sehr geehrter Herr Looser,

herzlichen Dank für die Hinweise und Ihr Interesse an den genannten Anwendungen.

Zur Antwort Ihrer einzelnen Punkte:

1. Warum funktioniert die Feedback-App nicht?

https://feedback.karlsruhe.de ist eine recht komplexe Anwendung mit vielen Bausteinen. Um Ihr Problem nachvollziehen zu können, wäre eine
Fehlerbeschreibung sehr hilfreich. Herr Diener vom Amt für Informationstechnik und Digitalisierung spricht gerne mit Ihnen.
Telefon: 133-1760.

2. Warum ist bei der Registrierung für die Bürgerdienste sogar ein Vollzugriff auf den HTML-Code der Internetseite der Stadt Karlsruhe möglich?

Derzeit ist nur für wenige Bürgerdienste eine Registrierung erforderlich. Für die Registrierung und Durchführung wird man auf das Service-Portal des Landes "https://www.service-bw.de" umgeleitet. Der Zusammenhang mit dem HTML-Code wird leider nicht ganz klar. Denn bei jeder Internetseite kann der HTML-Code eingesehen werden. Auch dies können Sie gerne mit Herrn Diener näher erörtern.

3. Es ist sehr schade, dass die Bürgerbeteiligung so erschwert wird. Es kommt mir so vor, als ob diese nicht erwünscht sei.

Wenn Sie Anregungen zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung haben, nehmen wir diese gerne auf. Das Amt für Stadtentwicklung diskutiert gerne Ideen der Bürgerschaft im Arbeitskreis "Bürgerbeteiligung".

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Frank Mentrup

15.09.20, 10:59, Zustimmungen , 0 Kommentare

Weitere Phasen ansehen