Bildtitel
Stadtweit

Ihr direkter Draht zum OB

Information und Austausch

ThemaVerwaltung
ZeitraumFortlaufend
Zielgruppealle Einwohnerinnen und Einwohner

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Wie funktioniert "Ihr direkter Draht zum OB"?

    Sie fragen - der OB antwortet

    Hier können Sie Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellen. Diese kann dann 14 Tage lang von anderen Nutzerinnen und Nutzern kommentiert und bewertet werden. Nach Ablauf dieser 14 Tage wird die Antwort von Dr. Mentrup auf Ihre Frage online gestellt.

    Weiterhin können Sie Fragen anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren und bewerten, solange diese noch nicht beantwortet sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dazu vorher als Nutzerin oder Nutzer registrieren müssen. Fragen und Kommentare werden zuerst vom Moderationsteam gesichtet und dann freigegeben.
     


    Laden Sie den OB zu sich ein

    Sie sind eine gemeinnützige Organisation, ein Verein oder eine Initiative zum Beispiel aus dem sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich oder aus dem Natur- und Umweltschutz und haben ein ganz besonderes Projekt, das Sie gerne einmal Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup vor Ort vorstellen möchten?

    Dann beschreiben Sie Ihr Projekt mit Ansprechpartner und Kontaktdaten auf dieser Seite und werben in Ihrem Umfeld (zum Beispiel über SocialMedia-Kanäle) um Unterstützung für Ihr Projekt. Den Ort, an dem Sie dem OB Ihr Projekt vorstellen möchten, markieren Sie auf der interaktiven Karte. Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer können Ihr Projekt hier im Beteiligungsportal kommentieren und unterstützen. In der Regel am letzten Freitag jedes Monats wird Dr. Mentrup das Projekt mit der größten Zustimmung besuchen.
Phase 1

Sie fragen - der OB antwortet

Treten Sie durch einen Klick auf Neuen Beitrag verfassen in Austausch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und stellen Sie ihm Ihre Frage.

offen

Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup:

Sehr geehrter Herr Dr. Mentrup!
In den heißen Sommermonaten suchen die Menschen, insbesondere in der Innenstadt, nach Abkühlung. Geeignet hierzu sind die vorhandenen Grünanlagen, wie z.B. der Citypark in der Südoststadt. Leider liegt hier die lange untere Esplanade in der prallen Sonne. Wäre es nicht möglich durch anpflanzen von Bäumen entlang der Südseite des Weges ein gehen im Schatten zu ermöglichen?

Dr. Frank Mentrup

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

der Wunsch nach Schatten ist insbesondere in den Sommermonaten sehr groß. Andererseits ist gerade in den Frühlings- und Herbsttagen auch der Wunsch nach ausreichendem Sonnengenuss sehr groß.

Daher versucht das Gartenbauamt, in seinen Grünanlagen immer ein vielfältiges Angebot an Sonnen- und Schattenbereichen anzubieten. Die angesprochene Wegeachse entlang der südlichen Esplanade ist ganz bewusst nicht durch eine durchgehende Baumachse begleitet, sondern es wurden dort immer nur punktuell Bäume gepflanzt. Aufgrund der guten Besonnung konnte sich das parallel zum Weg verlaufende durchgehende Staudenband sehr gut entwickeln und erfreut die Besucherinnen und Besucher das ganze Jahr mit seinem Blütenreichtum. Schattige Wegealternativen sind der obere Esplanadenweg und der an der Südseite des Parkes verlaufende Weg. Beide sind mit zahlreichen Bäumen begrünt. Da der Park noch relativ jung ist, sind alle Bäume im Park noch nicht ausgewachsen. Hier ist noch etwas Entwicklungszeit erforderlich bis die Schattenwirkung insgesamt stärker wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Frank Mentrup

31.08.21, 10:14, Zustimmungen , 0 Kommentare

Weitere Phasen ansehen