Bildtitel
Stadtweit

Ihr direkter Draht zum OB

Information und Austausch

ThemaVerwaltung
ZeitraumFortlaufend
Zielgruppealle Einwohnerinnen und Einwohner

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Wie funktioniert "Ihr direkter Draht zum OB"?

    Sie fragen - der OB antwortet

    Hier können Sie Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellen. Diese kann dann 14 Tage lang von anderen Nutzerinnen und Nutzern kommentiert und bewertet werden. Nach Ablauf dieser 14 Tage wird die Antwort von Dr. Mentrup auf Ihre Frage online gestellt.

    Weiterhin können Sie Fragen anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren und bewerten, solange diese noch nicht beantwortet sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dazu vorher als Nutzerin oder Nutzer registrieren müssen. Fragen und Kommentare werden zuerst vom Moderationsteam gesichtet und dann freigegeben.
     


    Laden Sie den OB zu sich ein

    Sie sind eine gemeinnützige Organisation, ein Verein oder eine Initiative zum Beispiel aus dem sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich oder aus dem Natur- und Umweltschutz und haben ein ganz besonderes Projekt, das Sie gerne einmal Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup vor Ort vorstellen möchten?

    Dann beschreiben Sie Ihr Projekt mit Ansprechpartner und Kontaktdaten auf dieser Seite und werben in Ihrem Umfeld (zum Beispiel über SocialMedia-Kanäle) um Unterstützung für Ihr Projekt. Den Ort, an dem Sie dem OB Ihr Projekt vorstellen möchten, markieren Sie auf der interaktiven Karte. Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer können Ihr Projekt hier im Beteiligungsportal kommentieren und unterstützen. In der Regel am letzten Freitag jedes Monats wird Dr. Mentrup das Projekt mit der größten Zustimmung besuchen.
Phase 1

Sie fragen - der OB antwortet

Treten Sie durch einen Klick auf Neuen Beitrag verfassen in Austausch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und stellen Sie ihm Ihre Frage.

offen

Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup:

Sehr geehrter Herr Mentrup, mit großem Interesse verfolge ich die vielen zukunftsgerichteten Entwicklungen im Karlsruher Stadtbereich in Bezug auf Wohnen, Arbeiten, Mobilität etc. Man kann erkennen, dass hier kritische beobachtet und entsprechend ...

Weiter

Mangel an Wohnraum Guten Tag, Herr Dr. Mentrup Was tut die Stadt eigentlich, um bestehende, bereits erschlossene -private- Wohn- und Bauflächen einer Nutzung zuzuführen und dadurch evtl. den Bedarf an neu auszuweisenden Wohnbauflächen zu ...

Weiter

Sehr geehrter Herr Dr.Mentrup! Was tut sich bzgl. des Engpasses an der Stadt Ein-Ausfahrt über die Bahngleise Wolfartsweiererstraße zu- und von der Südtangente? Die Straße ist dort je Fahrtrichtung nur einspurig, jeden Tag gibt es insbesodere ...

Weiter

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, ka-feedback bietet eine sehr gute Möglichkeit sich als Bürger zu beteiligen und Schwächen zu melden, damit Karlsruhe noch besser wird. Leider bleiben Meldungen nicht selten monatelang unbeantwortet, und ...

Weiter

Guten Tag Herr Dr. Mentrup, Karlsruhe, eine Stadt mit einem sehr gut ausgebauten Nahverkehrsnetz, sorgt leider durch das Verhalten der "Lokführer" der Straßenbahnen dafür, dass ich vermehrt dazu übergehe wieder mit dem Auto zu fahren. ...

Weiter

Guten Tag Herr Dr. Mentrup. Seit Corona finde ich in Karlsruhe im City-Bereich keine Möglichkeit zur Toilettennutzung. Ich suche nur notwendige Geschäfte (Optiker, Buchhandel, Drogerie etc ) auf, außerdem habe ich einen Euroschlüssel. Aber ...

Weiter

Sehr geehrter Herr Dr. Mentrup, jedes mal wenn ich am Hauptbahnhof bin, frage ich mich warum der doch sehr große Bahnhofsvorplatz so kahl, grau und leer ist. Die gepflasterte Fläche, auf der auch die Statue steht, sollte man doch sicherlich ...

Weiter

Sehr geerhter Herr Dr. Mentrup, an der Informationsveranstaltung am 23. Januar in Rintheim zum geplanten Straße, wurde von Seiten des Stadtplanungsamtes eine Frage zur Auswirkung eines möglichen Brückenbauwerks auf das lokale Klima dahingehend ...

Weiter

Sehr geehrter Herr Mentrup, ich war entsetzt, als ich las, dass die Stadt Karlsruhe tatsächlich die "Südumfahrung" Hagsfeld planen will. Schon der Name ist ein Euphemismus und Beleidigung, für eine Straße mitten durch zwei Wohngebiete! In ...

Weiter

Sehr geehrter Herr Dr. Mentrup, gemäß eines Gemeinderatsbeschluß "widmet sich die Verwaltung dem Planfeststellungsverfahren der Südumfahrung mit Bahn-Unterführung des seit Jahren durch Durchgangsverkehr stark belasteten Stadtteils Hagsfeld" ...

Weiter

Weitere Phasen ansehen