Bildtitel
Stadtweit

Ihr direkter Draht zum OB

Information und Austausch

ThemaVerwaltung
ZeitraumFortlaufend
Zielgruppealle Einwohnerinnen und Einwohner

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Wie funktioniert "Ihr direkter Draht zum OB"?

    Sie fragen - der OB antwortet

    Hier können Sie Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellen. Diese kann dann 14 Tage lang von anderen Nutzerinnen und Nutzern kommentiert und bewertet werden. Nach Ablauf dieser 14 Tage wird die Antwort von Dr. Mentrup auf Ihre Frage online gestellt.

    Weiterhin können Sie Fragen anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren und bewerten, solange diese noch nicht beantwortet sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dazu vorher als Nutzerin oder Nutzer registrieren müssen. Fragen und Kommentare werden zuerst vom Moderationsteam gesichtet und dann freigegeben.
     


    Laden Sie den OB zu sich ein

    Sie sind eine gemeinnützige Organisation, ein Verein oder eine Initiative zum Beispiel aus dem sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich oder aus dem Natur- und Umweltschutz und haben ein ganz besonderes Projekt, das Sie gerne einmal Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup vor Ort vorstellen möchten?

    Dann beschreiben Sie Ihr Projekt mit Ansprechpartner und Kontaktdaten auf dieser Seite und werben in Ihrem Umfeld (zum Beispiel über SocialMedia-Kanäle) um Unterstützung für Ihr Projekt. Den Ort, an dem Sie dem OB Ihr Projekt vorstellen möchten, markieren Sie auf der interaktiven Karte. Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer können Ihr Projekt hier im Beteiligungsportal kommentieren und unterstützen. In der Regel am letzten Freitag jedes Monats wird Dr. Mentrup das Projekt mit der größten Zustimmung besuchen.
Phase 2

Laden Sie den OB zu sich ein

Durch einen Klick auf Neuen Beitrag verfassen können Sie auf der Stadtkarte einen Pin an den Ort setzen, an den Sie den OB einladen möchten. Zudem können Sie Ihr Projekt beschreiben.
Außerdem können Sie vorgeschlagene Projekte anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommentieren oder durch einen Klick auf Zustimmen das Projekt unterstützen. Einmal im Monat besucht der OB das Projekt mit den meisten Zustimmungen.

offen
Kartendienst aus dem Webstadtplan Karlsruhe. © Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt
Alle Themen
Erwünschter OB-Besuch

Sehr geehrter Herr Mentrup, ich möchte Sie gerne zum Mitradeln bei der Critical Mass Karlsruhe einladen. Jeden letzten Freitag im Monat um 18 Uhr treffen wir uns am Kronenplatz und fahren zu Hunderten mit dem Fahrrad durch die Karlsruher Stadt. Ich würde es begrüßen, wenn sie auch einmal die Tour mitfahren. Viele Grüße

Moderationsteam

Critical Mass: OB radelte mit

Ein schier endloser Zug aus Radfahrerinnen und Radfahrern setzte als Critical Mass (CM) vor einer Woche zehn Kilometer durch die Stadt nach Corona-Zwangspause mal wieder ein ernstes Zeichen für den Spaß am Radfahren. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, der die Bewegung als „gute Interessengemeinschaft“ angetan verfolgt, trat vorneweg mit in die Pedale. Auch, weil sich CM seine Teilnahme über das städtische Beteiligungsportal „Ihr direkter Draht zum OB“ erfolgreich wünschte.

Mentrup sah in der Demo-Tour „keine Motzfahrt, sondern ein Gemeinschaftserlebnis“ und ein Anknüpfen an das jüngst gestartete Leitprojekt Öffentlicher Raum und Mobilität der Innenstadt. Deren Qualität soll sich nicht zuletzt durch gute und auch umweltgerechte Verkehrsregelungen steigern. René Gronert betonte für CM: „Die Stadt stellt ja immer sehr viel Geld zur Verfügung, das registrieren wir sehr dankbar.“

Doch fehle bisweilen der Praxisbezug. Gegenüber anderen Verkehren sei ein zumindest paritätisches Miteinander angestrebt. Thorne und Juri waren eigens von der englischen Isle of Wight angeradelt, mit einem Tandem samt Cyr Wheel (großes rundes Sportgerät) an Bord. Auch Lasten- wie Kinder- und KVV.next-bike-Leihräder wa-ren zu sehen. CM möchte wieder monatlich am letzten Freitag zum Radeln animieren. Den OB für sich gewinnen können organisierte Gruppen über beteiligung.karlsruhe.de. -mab-

(Artikel in der Stadtzeitung vom 4. September 2020)

03.09.20, 12:06, Zustimmungen , 0 Kommentare

Weitere Phasen ansehen