• Wie funktioniert das Bürgerbeteiligungsportal?

    1. Registrierung

    Um alle Beteiligungsmöglichkeiten nutzen zu können, müssen Sie sich registrieren. Damit wird sichergestellt, dass sich nur echte Personen und keine technischen Anwendungen an den Verfahren beteiligen. Um sich zu registrieren, klicken Sie auf den Reiter "Login/Registrierung" im Hauptmenü. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie rechts auf "Jetzt registrieren" klicken.

    Für die Registrierung notwendig sind die Angabe einer E-Mailadresse, eines frei wählbaren Benutzernamens und eines mindestens achtstelligen Passworts. Sie treten auf dem Portal ausschließlich unter Ihrem Benutzernamen auf.

    Zum Abschluss der Registrierung müssen Sie noch den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzbestimmung zustimmen und eine einfache Rechenaufgabe lösen. Diese stellt ebenfalls sicher, dass nur echte Personen Zugriff auf die interaktiven Module des Portals erhalten.

    Wenn Sie das Formular ausgefüllt haben, klicken Sie rechts unten auf "Registrieren". Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald Sie diesen Link anklicken, wird Ihr Account freigeschaltet und Sie können auf dem Portal aktiv werden.

    Wenn Sie von nun an das Portal besuchen, können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort über den Reiter Login/Registrierung anmelden.

    2. Aktuelle Projekte suchen und finden

    Es gibt verschiedene Wege, um zu einem bestimmten Projekt zu gelangen. Ausgewählte aktuelle Projekte finden Sie etwa im Karussell auf der Startseite. Ein Link führt direkt zum Projekt und den Beteiligungsmöglichkeiten. Darüber hinaus finden Sie in den Serviceboxen auf der Startseite ebenfalls aktuelle Projekte und wichtige Informationen.

    Über die Stadtkarte mit der Überschrift "Projekte und Termine in Ihrem Stadtteil" haben Sie die Möglichkeit, Projekte und Termine mit räumlichem Bezug auszuwählen. In den farbig hinterlegten Stadtteilen finden Sie aktuelle oder in naher Zukunft anstehende Beteiligungsprojekte und -termine. Sie können rechts neben der Karte zwischen den Reitern Projekte und Termine wählen - je nach dem, nach was Sie suchen.

    Gesamtstädtische Beteiligungsprojekte oder Termine können Sie sich mit einem Klick auf den Button "Stadtweite Themen" anzeigen lassen. Unter den Reitern "Projekte" und "Termine" finden Sie nun alle aktuellen Beteiligungsmöglichkeiten. Sie können aber auch ohne die Karte zu den Projekten in Ihrem Stadtteil beziehungsweise den stadtweiten Themen gelangen. Neben den Navigationsangeboten auf der Startseite, gelangen Sie auch über den Menüpunkt "Beteiligung" zu den aktuellen und abgeschlossenen Projekten. Hinter den Verlinkungen finden Sie je eine Projektübersicht in Form einer Liste der aktuellen oder abgeschlossenen Projekte. Über das Auswahlmenü auf der rechten Seite können Sie nach Stadtteilen und stadtweiten Themen selektieren.

    3. Mitmachen und Beteiligungsmodule nutzen

    Das Portal beinhaltet verschiedene Module der Beteiligung. In Umfragen etwa beantworten Sie konkrete Fragen. In Diskussionsforen haben Sie die Möglichkeit, Projekte mit eigenen Ideen und Vorschlägen zu bereichern. Klicken Sie dazu auf das rote Feld "Neuen Beitrag verfassen". Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit einem Formular, das Sie wie folgt ausfüllen können:

    1. Wählen Sie, zu welcher der vorgeschlagenen Kategorien Ihr Beitrag gehört. Das gilt nur, falls Kategorien angegeben sind.
    2. Schreiben Sie Ihren Beitrag in das Freitextfeld.

    Sobald Sie auf "Jetzt absenden" klicken, erhält das Moderationsteam des Portals Ihren Beitrag und prüft diesen innerhalb der werktäglichen Arbeitszeiten auf die Einhaltung der Kommunikationsregeln. Sobald Ihr Beitrag freigeschalten wurde, können ihm andere Nutzerinnen und Nutzer zustimmen oder Kommentare abgeben.

    Das dritte Beteiligungsmodul, das in Projekten zum Einsatz kommen kann, ist die interaktive Karte. Hier haben Sie die Möglichkeit, konkrete Orte mit einem Pin zu markieren. Klicken Sie dazu auf das rote Feld "Neuen Beitrag verfassen". Es öffnet sich ein Fenster mit einem Formular, das Sie in drei Schritten bearbeiten können:

    1. Wählen Sie einen Pin.
    2. Markieren Sie mit diesem Pin einen Punkt auf der interaktiven Karte, indem Sie in die Karte klicken.
    3. Schreiben Sie einen Beitrag zu Ihrem Pin, um Ihre Idee zu erläutern.

    Auch hier gilt: Sobald Sie auf "Jetzt absenden" klicken, erhält das Moderationsteam des Portals Ihren Beitrag und prüft diesen innerhalb der werktäglichen Arbeitszeiten auf die Einhaltung der Kommunikationsregeln. Sobald Ihr Beitrag freigeschalten wurde, können ihm andere Nutzerinnen und Nutzer zustimmen oder Kommentare abgeben.

    Natürlich können Sie sich aber nach wie vor auch auf Veranstaltungen vor Ort mit Ihren Vorschlägen und Anregungen an Projekten beteiligen. Deshalb finden Sie Terminankündigungen mit Ort- und Zeitangaben, beispielsweise für Bürgerver-sammlungen, Info-Abende oder Workshops, auf dem Portal. Diese sind ebenfalls unter "Aktuelle Projekte" verortet.

    Neben den Beteiligungsmöglichkeiten für Projekte finden Sie auf der Startseite zwei weitere Möglichkeiten, aktiv zu werden: Über das Stimmungsbarometer wird regelmäßig die Stimmungslage der Karlsruherinnen und Karlsruher zu bestimmten Themen erfragt. Sobald Sie die Frage beantwortet haben und auf Jetzt abstimmen klicken, erscheint ein Balkendiagramm das Ihnen zeigt, wie die anderen Nutzerinnen und Nutzer zu dem Thema stehen.

    4. Abgeschlossene Projekte ansehen

    Abgeschlossene Projekte finden Sie unter dem Menüpunkt "Beteiligung". Eine Übersicht über alle abgeschlossenen Projekte finden Sie hinter dem Link "Abgeschlossene Projekte". Diese Übersicht ist das Archiv des Portals und hält fest, was bislang geschah. Jedes abgeschlossene Projekt bietet unter dem projekteigenen Reiter "Ergebnisse" einen Abschlussbericht beziehungsweise die erarbeiteten Ergebnisse an.