Bildtitel
Stadtweit

Ihr direkter Draht zum OB

Information und Austausch

ThemaVerwaltung
ZeitraumFortlaufend
Zielgruppealle Einwohnerinnen und Einwohner

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Wie funktioniert "Ihr direkter Draht zum OB"?

    Sie fragen - der OB antwortet

    Hier können Sie Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellen. Diese kann dann 14 Tage lang von anderen Nutzerinnen und Nutzern kommentiert und bewertet werden. Nach Ablauf dieser 14 Tage wird die Antwort von Dr. Mentrup auf Ihre Frage online gestellt.

    Weiterhin können Sie Fragen anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren und bewerten, solange diese noch nicht beantwortet sind. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dazu vorher als Nutzerin oder Nutzer registrieren müssen. Fragen und Kommentare werden zuerst vom Moderationsteam gesichtet und dann freigegeben.
     


    Laden Sie den OB zu sich ein

    Sie sind eine gemeinnützige Organisation, ein Verein oder eine Initiative zum Beispiel aus dem sozialen, kulturellen, sportlichen Bereich oder aus dem Natur- und Umweltschutz und haben ein ganz besonderes Projekt, das Sie gerne einmal Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup vor Ort vorstellen möchten?

    Dann beschreiben Sie Ihr Projekt mit Ansprechpartner und Kontaktdaten auf dieser Seite und werben in Ihrem Umfeld (zum Beispiel über SocialMedia-Kanäle) um Unterstützung für Ihr Projekt. Den Ort, an dem Sie dem OB Ihr Projekt vorstellen möchten, markieren Sie auf der interaktiven Karte. Alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer können Ihr Projekt hier im Beteiligungsportal kommentieren und unterstützen. In der Regel am letzten Freitag jedes Monats wird Dr. Mentrup das Projekt mit der größten Zustimmung besuchen.
Phase 1

Sie fragen - der OB antwortet

Treten Sie durch einen Klick auf Neuen Beitrag verfassen in Austausch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und stellen Sie ihm Ihre Frage.

offen

Ihre Frage an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup:

Sehr geehrter Herr Dr.Mentrup!
Was tut sich bzgl. des Engpasses an der Stadt Ein-Ausfahrt über die Bahngleise Wolfartsweiererstraße zu- und von der Südtangente? Die Straße ist dort je Fahrtrichtung nur einspurig, jeden Tag gibt es insbesodere zu Arbeitsbeginn bzw Ende lange Staus. Das passt doch nicht zu einer modernen Verkehrsführung in bzw aus der Stadt! Die Verhältnisse sind ähnlich den beim Knielinger Pförtner an der Rheinbrücke. Lt. BNN sollen die Feuerwhrfahrzeuge nach Inbetriebnahme der neuen Feuerwache am Karlruher Kreisel schnell auf der Autobahnsein,das klappt zu den täglichen Stauzeiten bestimmt nicht! Außerdem stellt sich die Frage, was passiert im Reparaturfall der Brücke? Ich bin gespannt darauf, zu wissen wie die Zukunft an dieser Stelle aussehen soll!

Dr. Frank Mentrup

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Stadt Karlsruhe hat 2012 einen Verkehrsentwicklungsplan verabschiedet, welcher Möglichkeiten aufzeigt, wie die Zielvorstellungen der Stadt im Sinne einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung umgesetzt werden sollen.

Als Rahmenplan macht er Aussagen zu der strategischen Ausrichtung sowie zu grundlegenden Netzen und Infrastruktureinrichtungen im Fuß- und Radverkehr, im öffentlichen Personennahverkehr sowie im motorisierten Individualverkehr und benennt über 120 Maßnahmen zur Umsetzung (siehe hierzu www.karlsruhe.de/verkehrsentwicklung). Als Maßnahme MIV.6.d ist der Ausbau der Wolfartweierer Straße benannt mit dem Ziel der Schwachstellenbeseitigung im Karlsruher Straßennetz.

Die ausführenden Ämter haben somit den Auftrag, Planungen und Kostenschätzungen hierfür. Da es sich bei der Wolfartweierer Straße um ein Brückenbauwerk handelt, wird der Ausbau allerdings eine finanzielle und planerische Herausforderung darstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Frank Mentrup

19.11.18, 16:27, Zustimmungen , 0 Kommentare

Weitere Phasen ansehen